Sicher unterwegs im Netz: Plattformen wie Verimi sichern sensible Informationen an einem einzigen sicheren Ort im Internet. Beim Login auf anderen Seiten gibt der Identitätsdienst dann die jeweils notwendigen und vom Nutzer genehmigten Daten weiter

Foto: ISTOCK

Digitale Identität: Der universelle Zugang ins Netz

Die Deutsche Bank und viele weitere setzen darauf: Verimi, die neue Vertrauensplattform für Identitätsdienste. Das neue Start-up verknüpft Sicherheit und bequemen Zugang ins Netz für Nutzer und Unternehmen.

zum Artikel

results Abonnement

So kommt results direkt auf Ihren Schreibtisch

Mit dem kostenlosen Print-Abo verpassen Sie keine Ausgabe und haben wichtige Tipps und Analysen für Mittelständler stets griffbereit.

Hier kostenfrei bestellen
  • 1. Was ist Verimi?

    Verimi baut eine branchenübergreifende europäische Vertrauensplattform für Identitätsmanagement auf. Egal ob Bank, Versicherung oder Onlineshop – Verimi ist der universelle Zugang zu Onlineangeboten. Man hinterlegt einmalig seine persönlichen Daten sicher und bequem in einem kostenfreien Verimi-Konto. Anschließend muss man sich nur noch seinen Verimi-Nutzernamen samt Passwort merken und kann sich bei vielen verschiedenen Onlineangeboten registrieren, anmelden und ausweisen. Denn mit Verimi kann man seine Log-ins bei Onlinediensten verknüpfen und künftig die Plattformen als Türöffner bei Unternehmen und Behörden sicher und mit wenigen Klicks nutzen.

  • 2. Wo lässt sich Verimi einsetzen?

    Verimi ist heute bei rund 30 Partnern verfügbar, bei denen sich Kunden mit ihrem Verimi-Konto schneller einloggen können. Dazu zählen die Deutsche Bank, Postbank, Norisbank, Deutsche Telekom, Allianz und viele mehr. Verimi ist branchenübergreifend bei vielen Unternehmen aus der privaten Wirtschaft nutz­bar. Wichtige Branchen sind dabei insbesondere Banken, Versicherungen, E-Health, Telekommunikations-­und Mobilitätsanbieter sowie alle Branchen, in denen ein sicherer Log-in und verifizierte Identitäten ausschlaggebend sind. Auch der Staat digitalisiert sich: Damit Behördengänge online abgewickelt werden können, ist es aber notwendig, Personen zweifels­frei zu identifizieren. Verimi entspricht substanziellen Sicherheitsniveaus, kann Nutzer verifizieren und diesen Zugang für die digitalen Servicekonten der Bürgerämter liefern. Dies gilt sowohl für Privat­per­sonen, die dann zum Beispiel den Gang zum Bürger­-
    büro digital erledigen. Aber auch Unternehmen können profitieren, wenn sie zum Beispiel die Autos ihrer Fuhrparks durch einen digitalen Behördengang an- oder ummelden. Die Kooperation von Verimi mit dem Freistaat Thüringen steht bereits fest: Verimi wird den Log-in für das neu entstehende E-Government-Portal Thüringens zur Verfügung stellen.

  • 3. Wozu dienen Identitätsplattformen?

    Bisher muss man sich jedes Mal neu verifizieren, wenn man ein Bankkonto eröffnet, eine Prepaid-Karte bestellt oder sich bei seinem Versicherungsportal anmelden möchte. Mal ist dazu ein Video-Ident oder Post-Ident nötig, mal muss man seinen Ausweis oder Führerschein fotografieren und ein Selfie aufnehmen, mal bekommt man einen extra PINBrief per Post mit seinem persönlichen Zugangscode. Das geht einfacher: Mit Identitätsplattformen wie Verimi kann der Kunde seine Daten, die er ein­malig zur Anmeldung bei Verimi oder einem seiner Partner eingegeben hat, zentral hinterlegen und in Zukunft bei allen Verimi-Partnern wiederverwenden.

  • 4. Wer macht bei Verimi mit?

    Das Start-up-Unternehmen mit Sitz in Berlin wird von einem breiten Gesellschafterkreis getragen: Allianz, Axel Springer, Bundesdruckerei, Core, Daimler, Deutsche Bahn, Deutsche Bank, Deutsche Telekom, Giesecke+Devrient, Here Technologies, Lufthansa, Volkswagen sowie Samsung. Damit hat Verimi gleich zum Start eine sehr hohe Kundenreichweite, und in die Entwicklung des Angebots fließt die Expertise aus verschiedenen Branchen ein.

  • 5. Welchen Mehrwert bietet Verimi für Unternehmen?

    Zunächst erhöht Verimi die Quote der eingeloggten Nutzer, sodass Unternehmen noch mehr Kunden im personalisierten Bereich der Websites bedienen können. Dabei stellt Verimi Verfahren bereit, die den Log-in besonders sicher (zum Beispiel Zwei-Faktor-Authentifizierung per Touch oder Face ID) und besonders bequem (zum Beispiel Mobile Connect, der passwortlose Log-in per Rufnummer) gestalten. Verimi kann Unternehmen die Identifi­zierung und Authentifizierung ihrer Nutzer­ abnehmen. Dafür bietet Verimi die jeweils aktuellsten Verifikationsverfahren aus ­einer Hand an: Derzeit sind das zum Beispiel das Video-Ident-Verfahren, eID mit der Online­funk­tion des neuen Personalausweises und die Nutzung GwG-konformer Identitäten über Bank­Ident. Verimi minimiert Abbruchquoten: Warte­schleifen, minutenlange Verifikationsverfahren und Abbrüche sind „Conversion-­Killer“ für alle digitalen Prozesse. Verimi-Nutzer veri­fizieren sich mit wenigen Klicks. So kann das Onboarding von Neukunden effizienter gestaltet werden. Zudem erfüllt Verimi alle regulatorischen Anforderungen und bietet Unternehmen Rechtssicherheit bei der Datenverarbeitung.

  • 6. Warum ist die elektronische Signatur für Unternehmen so wichtig?

    Verimi integriert die Nutzungs­mög­lichkeit einer qualifizierten elektronischen Signatur. Das bedeutet: Digitale Unterschriften der Kunden sind auch bei Schriftformerfordernis möglich, auch dies funktioniert per  „one click“. Außerdem unterstützt Verimi die Zahlung via Lastschrift direkt innerhalb eines Kaufprozesses. Diese Zahlungs­option bringt Unter­nehmen deutliche Vorteile sowohl bei Transaktionskosten als auch im Fraud Management.

Weitere Informationen
Infos über die Funktionen für Unternehmen und Registrierung unter 
www.verimi.de/partner


Weltweite Kompetenz der Deutschen Bank – für Sie vor Ort


Ihr persönlicher Betreuer erschließt Ihnen vor Ort die gesamte Expertise der Deutschen Bank und greift dazu auf ein Netzwerk von Spezialisten aus allen Finanzbereichen zurück.


Verwandte Artikel


Artikel teilen

article_arrow_right
02-2019/digitale-identitaet-der-universelle-zugang-ins-netz.html
Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Infos zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.